Apfel- Mandel Rosenkuchen - zum Valentinstag

Aktualisiert: 26. März 2021

Ein richtig leckeres Rezept, welches den üblichen Rosenstrauss zum Valentinstag ablösen könnte. Der beste Grund, das Rezept für seine Liebsten, direkt auszuprobieren.


Der Rosenkuchen, überzeugt durch Äpfel und Mandeln und ist eine gelungene Geschenkidee für jeden Anlass oder auch einfach ein Genuss für sich selbst.


Die Zubereitung ist kinderleicht und auch super geeignet, um vorzubereiten. Der Rosenkuchen schmeckt sowieso besser, wenn er ein paar Tage ziehen konnte.

 

Das brauchst du (ca. zwei Rosenkuchen)

 

Gebe die Hefe mit einem 10g Zucker in eine Schale und giesse 100ml der lauwarmen Milch dazu. Warte bis die Hefe anfängt Blasen zu bilden, so weisst du, dass die Hefe arbeitet.



Mehl, restlicher Zucker, Salz und die Butter, welche du in Stücke zerkleinert hast, in eine Rührschüssel geben und eine Mulde bilden. In diese füllst du, nun das Hefe- Milchgemisch und deckst diese vorsichtig mit dem Mehl zu. Nun geht die Gärung für weitere 20min weiter, lasse den Teig in dieser Zeit noch ruhen.

Das Ei mit der restlichen Milch verquirlen und vor dem Kneten beigeben.


Knete nun den Teig mit einer Küchenmaschine oder deinen Händen, bis ein einheitlicher Teig entsteht. Lasse den Teig nun erneut für ca. 90min ruhen, er sollte in dieser Zeit, sein Volumen verdoppeln können. Am besten deckst du den Teig mit einem Tuch ab und stellst ihn an einen warmen Ort.

Diese Zeit kannst du nutzen, um die Füllung zuzubereiten.



Raffle die Äpfel mit einer Bircherraffel fein. Gebe die geriebene Schale einer Zitrone, die gemahlenen Mandeln, den Rohrzucker, den Zimt und die Rosinen dazu (wenn du diese magst). Alles umrühren, bis eine schöne Masse entsteht.


Den Teig teilst du nun in zwei Hälften. Rolle den Teig zu einem Rechteck aus, eventuell nimmst du ein wenig Mehl zur Hilfe, falls der Teig zu klebrig sein sollte. Bestreiche den Teig mit der Aprikosenkonfitüre und gebe die Apfel- Mandel Masse drauf. Achte darauf, die Füllung nicht ganz bis zum Rand zu streichen, ansonsten wirst du die Füllung beim Aufrollen rausdrücken.

Beginne den Teig von der längeren Seite her aufzurollen. Es hilft den Teigrand mit etwas Wasser zu bestreichen, damit er besser klebt.



Schneide die Rolle nun in ca. 4cm grosse Stücke, welche du in einer runden Backform oder Aluminiumform platzieren kannst. Ein Stück in der Mitte (von Vorteil, die Randteile des Teigstranges) und die anderen Drumherum. Die Rollen müssen nicht aneinander stehen, da der Teig sich beim Backen, noch ausdehnt.


Den Kuchen mit etwas Ei bestreichen und im auf 220°C Ober- Unterhitze vorgeheizten Ofen für ca. 20-25min backen.


Aus dem Ofen nehmen leicht abkühlen lassen und nach Belieben mit Glasur bestreichen.

Glasur:

60g Puderzucker

4 EL Zitronensaft


Mische etwas Puderzucker mit etwas Zitronensaft bis eine klebrige, glänzende Glasur entsteht. Du kannst auch ein wenig Wasser beigeben, damit es nicht zu sauer wird.

Ich finde der Zitronenguss passt super zu den Äpfeln und gibt dem Kuchen den letzten Glanz.


Tipps und Tricks

  • verwende für die Äpfel eine säuerliche Sorte, dies gibt dem Kuchen mehr Geschmack (Gala, Braeburn, Pink Lady)

  • Gibt dem Teig genügend Zeit um zu ruhen, nur so wird dieser richtig luftig. Aufgepasst, auch nicht zu lange ruhen lassen (wenn die Hefe aufhört Blasen zu bilden, kann der Teig, auch wieder zusammenfallen).

  • Achte beim Zuckerguss darauf, nicht zu viel Zitronensaft auf einmal hinzuzufügen. Die Glasur wird sonst zu flüssig. Immer Schritt für Schritt etwas hinzufügen, ist die Glasur zu flüssig, fügst du noch mehr Puderzucker hinzu.

  • Der Rosenkuchen ist ca. 3-4 Tage haltbar, aber auch super geeignet, um einzufrieren. (Besser ohne Glasur einfrieren)

 
Rezept_Apfel-Mandel Rosenkuchen
.pdf
Download PDF • 169KB

Wenn dir das Rezept gefällt, würde ich mich über ein Gefällt mir, von dir freuen. Gerne darfst du auch Anmerkungen oder Fragen in den Kommentaren hinzufügen.

Falls du kein Blogpost mehr verpassen willst, abonniere ganz einfach mit deiner E-Mail Adresse den Blog. ❤︎

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abonniere den Blog

Verpasse nie mehr ein Blogpost

Vielen Dank