Apfelrosen-Küchlein - für deine Liebsten ❤︎

Aktualisiert: 26. März 2021

Ein Genuss aus frischen Äpfeln mit einer leckeren Zimt- Zucker Note.

Diese Apfelröschen bringen alle zum Staunen und dies nicht nur aus dem Grund, dass sie wunderschön Aussehen, denn sie schmecken auch richtig fein.

Passend zum Valentinstag ein Rezept, welches deine Liebsten begeistern wird. Die kleinen Küchlein verzaubern mit frischen Äpfeln, die mit Zimt und Zucker verfeinert und in Blätterteig gehüllt sind.


Der Aufwand liegt bei knapp 15min und ist für jeden machbar. Auch, wenn du kein Profi- BäckerIn bist ;) Ich empfehle dir die Küchlein, jedoch frisch zu backen, da der Blätterteig einfach knuspriger und intensiver schmeckt. Als Tipp, du kannst die Küchlein bereits frühzeitig formen und in der Muffinform lagern, so musst du nur noch den Ofen aufheizen und sie backen. Die Muffins eignen sich für jeden Anlass, sei es für den Brunch mit der Freundin oder als Dessert für die liebste Tante.


Ich muss ehrlich sagen, den Aufwand einen perfekten Blätterteig zu zubereiten dauert mir zu lange, weshalb ich mir erlaube diesen im Supermarkt zu kaufen. Dies bedeutet natürlich nicht, dass du keinen eigenen zubereiten darfst.


Mit Papierförmchen oder ohne?

Ich habe die Törtchen einmal mit Papierförmchen (links) gebacken, bei der anderen Variante, direkt in die ausgefettete Muffinform (rechts) getan.

Ich muss sagen, ohne Papierförmchen werden die Röschen knuspriger und nehmen mehr Farbe an, jedoch sollte die Backform wirklich gut ausgefettet sein, ansonsten bleibt der Muffin im Blech stecken. Auch mit den Papierförmchen klappt es, jedoch sollten diese nach dem Backen entfernt werden (für die Optik).

Mein Fazit, es funktioniert beides, ich bevorzuge die Variante ohne Papierförmchen.

 

Das brauchst du (ca. 8 Stück)

 

Die Äpfel vierteln und das Gehäuse entnehmen, dann in dünne Scheiben schneiden. Ich empfehle dir, wenn vorhanden einen Hobel zur Hand zu nehmen, mit welchem du schöne dünne Scheiben schneiden kannst.

Die Äpfelscheiben in eine Schüssel geben mit etwas Wasser (ca.50ml) und dem Zitronensaft übergiessen. In der Mikrowelle oder der Pfanne leicht dünsten, damit die Äpfel biegsam werden. Dauert je nach Apfelsorte ca. 3-5min.


Den Blätterteig in Streifen von ca. 4cm schneiden. Die Streifen mit etwas Wasser bestreichen, damit der Teig gut klebt. Zimt und Zucker mischen und über die Streifen streuen.


Die Äpfel entlang dem Rand der Blätterteigstreifen legen, sodass die Rundung der Apfelscheiben über den Teig schaut. Lege die Scheiben leicht überlappend aneinander, jedoch sollest du darauf, achten am Anfang und Ende des Streifens ein Abstand zu lassen.

Nun beginne den Teig vorsichtig einzurollen. Sind die Äpfel zu wenig biegsam, solltest du sie

noch einmal erwärmen, wenn sie brechen sehen die Rosen nicht mehr so schön aus.



Den Ofen auf 180° Umluft/Heissluft vorheizen (200° Ober- und Unterhitze).

Gebe die Röschen in das ausgefettete Muffinblech. Verwende dazu entweder geschmolzene Butter oder ein Backtrennspray. Oder Papierförmchen.



Backe die Apfelrosen für 20min, decke sie dann mit einer Alufolie ab, damit die Äpfel nicht verbrennen und schwarz werden. Backe sie weiter für 20min.


Kühle die Apfelrosen ab und bestäube sie mit wenig Puderzucker, fertig sind die wunderschönen Apfelröschen!



Tipps und Tricks

  • Verwende für die Äpfel Gala, Braeburn oder Pink Lady. Diese haben eine erfrischende Säure, die sich gut in den Küchlein macht.

  • Kombiniert mit etwas Vanille Glace - Ein absoluter Traum!

  • Die Küchlein sind ca. 3 Tage haltbar.

Rezept_Apfelrosen Küchlein
.pdf
Download PDF • 424KB

Wenn dir das Rezept gefällt, würde ich mich über ein Gefällt mir von dir freuen. Gerne darfst du auch Anmerkungen oder Fragen in den Kommentaren hinzufügen.

Falls du kein Blogpost mehr verpassen willst abonniere ganz einfach mit deiner E-Mail Adresse den Blog. ❤︎

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abonniere den Blog

Verpasse nie mehr ein Blogpost

Vielen Dank