Marmorkuchen in Gugelhopfform

Ein Klassiker, der immer wieder für Begeisterung sorgt. Der Marmorkuchen lässt sich in wenigen Schritten zubereiten und ist super lecker.


Der Marmorkuchen ist ein Kuchen der mich in meine Kindheit zurückversetzt. Unfassbar lecker und dazu schnell zubereitet. Ein Kuchen für welchen nicht besonderes Geschick benötigt wird und deshalb auch für unerfahrene Hobby Bäcker ein Muss ist.


Sein Name bekam der Marmorkuchen durch sein auffälliges Marmormuster, welches durch eine Kombination von Vanille- und Schokoladenteig erreicht wird.


 

Das brauchst du:

 

Gebe den Zucker, das Salz, den Vanillezucker und die weiche Butter in eine Rührschüssel. Rühre bis sich Spitzchen bilden.


Gebe nach und nach die Eier hinzu, dazwischen solltest du immer wieder umrühren, damit sich die Masse gut vermengt.


Füge die warme Milch und den Rahm hinzu und rühre weiter.


Mehl mit Backpulver vermischen und dem Teig beifügen.

Teig weiterrühren.


Die Hälfte des Teiges in die ausgefettete Gugelhopfform füllen.


Zum restlichen Teig fügst du, das Kaka0- und Schokoladenpulver hinzu. Gebe ebenfalls die vier Esslöffel Milch zum Teig.


Teig umrühren und in die Gugelhopfform (nach Belieben) abfüllen.


Mit einer Gabel durch spiralförmige Bewegungen, das typische Marmormuster kreieren.



Im vorgeheizten Backofen auf 180° für 55-60min backen.


Aus dem Ofen nehmen in der Backform ca. 10min abkühlen lassen, dann aus der Form lösen.


Bestäube den Marmorkuchen mit etwas Puderzucker und geniesse...



Tipps und Tricks:

  • Verwende für das Ausfetten der Gugelhopfform ein Backtrennspray oder etwas geschmolzene Butter. Gebe etwas Mehl in die Form und verteile dieses durch Schüttelbewegungen in der ganzen Form. Das Ausfetten ist ein wichtiger Punkt, damit du dein Kuchen wieder aus der Form bekommst.

  • Beim Marmorieren gehe mit der Gabel so tief wie möglich, um den Vanilleteig nach oben zu holen.

Rezept_Marmorkuchen in Gugelhopfform
.pdf
Download PDF • 311KB

Ich hoffe, dir gefällt dieses Rezept. Gerne darfst du auch Anmerkungen oder Fragen in den Kommentaren hinzufügen, welche ich dir gerne beantworten werde. Falls du kein Blogpost mehr verpassen willst, abonniere ganz einfach mit deiner E-Mail Adresse den Blog. ❤︎


Ich wünsche dir, ganz viel Freude beim Nachmachen

Tanja ❤︎

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abonniere den Blog

Verpasse nie mehr ein Blogpost

Vielen Dank