Süsse Spiegeleier für Ostern

Diese Muffins sehen nicht nur unglaublich toll aus, sie schmecken auch richtig gut. Ein toller Blickfang für den Osterbrunch mit Freunden und Familie.


Bereits auf den ersten Blick sind diese zuckersüssen Muffins ein absolutes Highlight. Optisch sehen sie aus, wie frisch gebratene Spiegeleier; schmecken tun sie jedoch nach frischer Aprikose, kombiniert mit Karamell.


Suchst du nach einer Last- Minute- Idee für Ostern, mit welcher du alle deine Freunde und Familie überraschen kannst, dann ist dies dein Rezept.


 

Das brauchst du für ca. 12 Stück

 

Karamellmuffins

Gebe den Zucker in eine Pfanne, mit möglichst grossem Durchmesser, und bringe diesen zum Schmelzen. Achte darauf die Temperatur niedrig zu halten. (Karamellisieren braucht Zeit!)


Sobald der Zucker beginnt, sich braun zu färben und der Geruch von Karamell in deine Nase steigt, ist es Zeit, die Butter unterzumischen. Anschliessend gibst du den Rahm hinzu. Dabei wird der Karamell vermutlich schnell fest, erhitze den Zucker noch einmal kurz.

Der Karamell sollte leicht warm bleiben.


Gebe den braunen Zucker, die Eier und die Butter in eine Rührschüssel und rühre so lange bis eine helle, schaumige Masse entsteht. Füge den Vanillezucker und das Salz hinzu.


Füge das geschmolzene Karamell der restlichen Masse bei. Dabei solltest du, den Teig ständig rühren, um ein Verklumpen des Karamells zu verhindern.


Zum Schluss Mehl und Backpulver vorsichtig unterrühren, anschliessend Teig in Muffinförmchen abfüllen.



Im Backofen auf 180°C für ca. 20min backen.

 

Topping

In meinem Fall verwende ich eine Patisserie Crème zum Anrühren, welche super praktisch ist und dir viel Zeit erspart.


Rühre diese, wie auf der Packung beschrieben, an. Hebe den Rahm unter, um ein helleres und luftigeres Resultat zu erhalten.


Stelle die Crème für ca. 20min kühl.

Die Aprikosenhälften aus der Dose leicht abtrocknen.


 

In den oberen Drittel, des abgekühlten Muffins, ein kegelförmiges Loch herausschneiden. In diese kleine Mulde gibst du ein Teelöffel Aprikosenkonfitüre.



Anschliessend füllst du die Mulde mit Patisserie Crème auf und bedeckst gleichzeitig, die Oberfläche des Muffins grosszügig. Fülle dafür die Patisserie Crème in einen Spritzbeutel oder verteile sie mit einem Löffel.

Achte auf eine Wolkenform, um den Effekt des Eiweisses hervorzuheben.


Tipp: Hast du keinen mehrfach verwendbaren Spritzbeutel, nimm einen kleinen Plastiksack und schneide eine der unteren Ecken ab. Dieser Trick funktioniert bei dickeren Crèmen, wie dieser perfekt.


Gebe die gut abgetropften Aprikosenhälften auf die Crème. Fertig sind deine süssen Spiegeleier.



Tipps und Tricks

  • Achte bei den Dosenaprikosen darauf, dass sie in Fruchtsaft liegen und nicht in gezuckertem Sirup.

  • Die Aprikosenkonfitüre kann nach Wunsch weggelassen werden oder durch eine andere Konfitüre ersetzt werden.

Rezept_Süsse Spiegeleier
.pdf
Download PDF • 264KB

Ich hoffe, dir gefällt dieses Rezept. Gerne darfst du auch Anmerkungen oder Fragen in den Kommentaren hinzufügen, welche ich dir gerne beantworten werde. Falls du kein Blogpost mehr verpassen willst, abonniere ganz einfach mit deiner E-Mail Adresse den Blog. ❤︎


Viel Spass beim Nachmachen und Frohe Ostern !

Tanja ❤︎

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abonniere den Blog

Verpasse nie mehr ein Blogpost

Vielen Dank