Zimt - Der Duft von Weihnachten

Aktualisiert: 23. Feb. 2021

Zimt erinnert zwar an die besinnlichen Weihnachtstage, sollte jedoch unbedingt ganzjährig konsumiert werden. Als eines der ältesten Gewürze der Welt ist er uns bis heute erhalten und ein absoluter Alleskönner.

Zimt ist nichts anderes als Baumrinde, die von zwei verschiedenen Zimtbäumen gewonnen werden kann. Es gibt den Ceylon- Zimt und den Cassia- Zimt, wobei der Ceylon Zimt süsser und wohliger riecht. Im Gegensatz zu seinem Bruder, welcher eher einen kräftigen schon fast scharfen Charakter mit sich bringt.


Beim Kauf sollte der Ceylon Zimt vorgezogen werden, da nur dieser die positiven Eigenschaften für unsere Gesundheit besitzt. Der Grund dafür liegt im Anbau und der Ernte, weshalb diese Sorte auch häufig ein wenig teurer, als der Cassia Zimt, ist.


Zur magischen Wirkung des Zimts. Besonders positiv wirkt er sich auf unseren Magen-Darm-Trakt aus, sei es bei Völlegefühl, Sodbrennen oder Blähungen. Aber auch bei Entzündungen, Erkältungen und Heiserkeit kann Zimt helfen. Zudem hilft Zimt beim Abnehmen, da er ähnlich wie Chili unsere Körpertemperatur erhöht und dadurch den Stoffwechsel und die Fettverbrennung anregt.


Da Zimt unserer Gesundheit wirklich guttut, sollte er täglich im Mass konsummiert werden. Er kann beispielsweise im morgendlichen Porridge oder Kaffee beigemischt werden, da Zimt ebenso die Produktion des Glückshormon Serotonin anregt, wirst du mit bester Laune in den Tag starten. Die Menge von mehr als einem halben Teelöffel sollte jedoch nicht überschritten werden, da es ansonsten negative Auswirkungen auf deinen Körper haben kann.

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abonniere den Blog

Verpasse nie mehr ein Blogpost

Vielen Dank